Bosnisch, Kroatisch, Serbisch, Montenegrinisch - eine oder doch vier Sprachen?

Ja, hier ist sie: die zweite Frage, die mir verständlicherweise immer wieder begegnet. Deshalb an dieser Stelle auch hierzu eine Bemerkung:

Aus historischen und politischen Gründen handelt es sich bei den Sprachen Bosnisch, Kroatisch, Serbisch und Montenegrinisch heute offiziell um vier Sprachen. Die in Serbien verwendete Amtssprache ist Serbisch, die Amtssprache Kroatiens ist Kroatisch, in Bosnien und Herzegowina sind sowohl Bosnisch, Kroatisch als auch Serbisch gleichberechtigte Amtssprachen. Neue Amtssprache des unabhängigen Montenegros ist seit Beschluss der Verfassung im Oktober 2007 Montenegrinisch, wobei laut Verfassung auch die Sprachen Serbisch, Bosnisch, Albanisch und Kroatisch offizielle Anwendung finden.

Am Beispiel der im ehemaligen Jugoslawien verwendeten offiziellen Sprachbezeichnung "Serbokroatisch" wird deutlich, dass die Unterschiede dieser vier Sprachen so minimal sind, dass vom linguistischen Standpunkt her die Definition einer einheitlichen Standardsprache - vergleichbar mit dem Beispiel der gemeinsamen deutschen Standardsprache für Deutschland, Österreich und die Schweiz - ohne weiteres möglich wäre.

So ähnlich die Sprachen jedoch sein mögen, so ist das Wissen um deren kleine aber feine Unterschiede für ÜbersetzerInnen unbedingt notwendig, um zielgruppengerechte Übersetzungen ins Bosnische, Kroatische, Serbische und Montenegrinische anfertigen zu können.

 

Übersetzung
Sprachen
Fachgebiete
Veröffentlichungen
 
Kontakt - ImpressumLebenslaufWarum Bosnisch?Bosanski ÜbersetzungTexterstellungSprachenFachgebieteReferenzen